1. „So viel du brauchst“ – Klimafasten 2022

Landwirtschaft und Ernährung sind Schlüsselfaktoren auf dem Weg zu mehr Klimaschutz und Biodiversität – für ein gutes Leben für alle im Jetzt und in der Zukunft. Auch wir können unseren Beitrag dazu leisten, in Aktion treten und unseren Alltag bewusster gestalten – nicht zuletzt aus Verantwortung für die nachfolgenden Generationen. Die Fastenzeit bietet eine gute Gelegenheit dazu und manches wird vielleicht Alltag werden können.

Die Aktion ist aktiv auch auf den Social-Media-Kanälen Istagram und Facebook. Umfassende Informationen gibt es auf www.klimafasten.de. Für Familien zu empfehlen!

Klimafasten ist eine ökumenische Initiative von 17 evangelischen Landeskirchen und katholischen Bistümern sowie MISEREOR und Brot für die Welt.

2. Fröhlich durch die Fastenzeit - Andere Zeiten begleitet Fastende mit zwei Aktionen bis Ostern

Auch in diesem Jahr bietet Andere Zeiten für diese knapp sieben Wochen Begleitung in Form von zwei Fastenaktionen an: den Fastenwegweiser wandeln und die Briefaktion 7 Wochen anders leben. Außerdem veröffentlicht der Verein erneut einen Onlinegottesdienst an Aschermittwoch auf seinem Youtube-Kanal. »Der Fastenwegweiser wandeln versorgt die Leser:innen mit täglichen Impulsen für die innere Neuausrichtung«, sagt Andere Zeiten-Chefredakteur Frank Hofmann. Geschichten, Gedichte, Meditationen und persönliche Erzählungen der Redaktion ergeben eine abwechslungsreiche und inspirierende Mischung. Die frischen Illustrationen von Julia Pfaller ergänzen die Texte mit überraschendenden Details. Ganz nach dem jesuanischen Motto »Wenn ihr fastet, macht kein finsteres Gesicht« (Matthäus 6,16).

Die Aktion lebt auch vom Austausch – via Fastenbrief, Forum und Facebook.

3. 7Wochen ohne …, die Fastenaktion der Evangelischen Kirche

heißt dieses Jahr: „Üben! - Sieben Wochen ohne Stillstand“. Üben ist Bewegung. An jedem Tag, in jeder Situation. Und „7 Wochen Ohne“ ist das Trainingslager dafür. Die Fastenzeit bezieht sich auf Jesu vierzig Tage in der Wüste. Er stieg aus dem „normalen“, üblichen Leben aus, um sich darüber klarzuwerden, ob er dem Weg Gottes folgen könne oder wolle. Jesus übte Enthaltsamkeit nicht um ihrer selbst willen. Er trainierte.
Manches aber kann ich nicht für mich allein üben. Kritik zum Beispiel. … Übung macht den/die Meister:in! Der Weg zu einer geschlechtergerechten Sprache ist übrigens ein gutes Beispiel: Um den Stillstand, das Festhalten an überkommenen Sprachregeln zu überwinden, hilft nur die Entwicklung eines sensiblen Bewusstseins. Und das purzelt einem – oder einer – nicht einfach ins Hirn. Auch hier also muss man trainieren, also üben, üben, üben!

Informationen auf der Homepage und den Social-Media-Kanälen. Als Alltagsbegleiter stehen der Kalender und darüber hinaus eine App zur Verfügung.

4. Kinderfastenaktion von Misereor

„In diesem Jahr habe ich tolle Ideen von Kindern aus Deutschland und Kindern aus Bangladesch gesehen: Es geht um unser Klima und darum, was für Auswirkungen unser Leben auf das Klima der ganzen Welt hat. Gemeinsam können wir überlegen, was wir tun können, damit alle gut auf dieser Welt leben können. Dabei haben ich auch den Begriff „Globale Klimagerechtigkeit“ kennengelernt. Ziemlich lang und kompliziert – was sich dahinter verbirgt, möchte ich mit euch in der Kinderfastenaktion 2022 herausfinden.“

   
© 2018 Technic-Center Straight LINE