sommermusikmit Detlef Albert am Kla4.
Samstag, 03. Juli 2021, 19.30 Uhr im Supturgarten (Pfarrstraße 3)

Wir freuen uns auf ein buntes Programm aus christlichen und weltlichen Liedern.
Sie sind herzlich eingeladen!

Der Eintritt ist frei. Eine Spende wird erbeten.

Unter Beachtung der gültigen Richtlinen, erwarten wir einen fröhlich-sommerlich-lauen Abend. Es stehen eine begrenzte Anzahl an Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Bringen Sie doch Ihre Picknickdecke und "Picknick" für den Abend mit. Im Garten unter Flieder und Ahorn gibt es zahlreiche nette Plätze, um dem Abend zu lauschen.

Mund-Nasen-Bedeckung ist in den Begnungsräumen zu tragen. Kontaktdaten/ Registrierung der Gäste am Eingang. Abstände zwischen Haushalten/ Einzelpersonen sind zu wahren.

friedhofSamstag, 18. September 2021, 14:00 Uhr – 18:00 Uhr
Der Stollberger Friedhof beteiligt sich am nationalen Tag des Friedhofs mit dem Motto „Natürlich Erinnern“. Der Friedhof stellt einen ganz besonderen Ort in unserer Gesellschaft dar. Trauernde finden hier einen geschützten Rahmen, um sich in Ruhe von den Verstorbenen zu verabschieden und um ihrer zu gedenken.

Neben der Trauerverarbeitung können durch den Aufenthalt und die Bewegung im „grünen Kulturraum Friedhof“ aber auch positive Gefühle, wie Wohlbefinden, Entspannung und Heimatgefühl ausgelöst werden. Man kann hier Hoffnung schöpfen und neuen Mut gewinnen. Es ist zudem ein öffentlicher Ort der Begegnung und des Austausches, der die Stadtbewohner zusammenkommen lässt. Ferner ist es die regionale Handwerkskunst, die mit ihrer Schönheit in Form von bearbeiteten Naturmaterialen, sowie Pflanzen und Blumenschmuck verkörpert wird, Friedhofsbesucher immer wieder aufs Neue anzieht.

Die St. Jakobi Kirchgemeinde Stollberg veranstaltet, in Kooperation mit der Großen Kreisstadt Stollberg und weiteren lokalen Partnern, den Tag des Friedhofs 2021, welcher in diesem Jahr unter dem bundesweiten Motto „natürlich Erinnern“ stattfinden wird. Das Programm des Tages ist hier zu finden.

Sie sind herzlich eingeladen, den Stollberger Friedhof von seiner schönsten Seite als Erholungs- und Lebensraum kennenzulernen. Freuen Sie sich auf einen liebevoll ausgestalteten Nachmittag mit Konzerten, Friedhofsführungen, Schauarbeiten und Informationsständen der Friedhofsgewerke. Auf unserem Gelände erwartet Sie weiterhin eine Kaffee- und Kuchenvielfalt sowie Spiel- und Informationsangebote für Kinder.

Ist möglicherweise ein Bild von 2 Personen, Brille und Text „Diakonie Sachsen Die BAHNHOFSMISSIONEN sind wichtig, weil Menschen dort auf ihrer anstrengenden (Lebens)Reise eine Oase der Ruhe und konkrete Hilfsangebote finden. Tobias Bilz Landesbischof SPENDE NÃCHSTENLIEBE www.diakonie- sachsen.de/onlinespende“In den drei Bahnhofsmissionen in Dresden, Leipzig und Chemnitz mit fünf in Teilzeit angestellten Mitarbeitenden halten ca. 100 ehrenamtlich tätige Menschen den freundlichen Betrieb aufrecht.
Die Arbeit ist anspruchsvoll. Sie stiftet Sinn und fordert heraus. Damit alle Ehrenamtlichen dieser Aufgabe immer gut gewachsen sind, werden sie sorgfältig auf Ihre Tätigkeit vorbereitet und kontinuierlich begleitet. Daher bitten wir Sie um Unterstützung.
Ihre Spende trägt dazu bei, dass weiterhin Ehrenamtliche gewonnen, ausgebildet, unterstützt und begleitet werden können.

Eine Spende ist auch online möglich.
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und damit für ein Stück Nächstenlieben.

Tobias Bilz
Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens

221919231 4514109631957142 7121878053298387236 nGnädiger Gott,
wir bitten dich um deinen Segen für alle, die von der Flutkatastrophe betroffen sind.

Wir kommen zu dir voller Bilder und Eindrücke
von Zerstörung und Verlust,
von Gemeinschaft und Hilfe,
von Trauer und Entschlossenheit.
Wir bringen dir unseren Schrecken:
Wie plötzlich wurden kleine Flüsse zu reißenden Strömen!

coronagedenken Offene Kirche zum Corona-Gedenken am 18. April 2021
St.-Jakobi öffnet von 17.30 - 19.00 Uhr zur persönlichen Andacht.

Unter dem Titel „Zeit zur Klage – Raum für Hoffnung“ werden am Sonntag, 18. April 2021, viele Kirchen und Kapellen in Sachsen und weitere Religionsgemeinschaften ihre Türen öffnen und die Menschen vor Ort zu einem gemeinsamen Corona-Gedenken einladen. (...) „Viele Menschen suchen nach Möglichkeiten, ihre Klage, ihre Fragen und ihre Unsicherheiten loszuwerden, aber auch neue Hoffnung und Kraft zu schöpfen. Dafür wollen wir geistliche Orte anbieten.“, so die Initiatoren der beteiligten Kirchen.

In den Gottesdiensten an diesem Tag wird mit gemeinsamen liturgischen Elementen die Klage vor Gott gebracht, der in der Corona-Zeit Verstorbenen und ihrer Hinterbliebenen gedacht und der Fürbitte für Menschen Raum gegeben, die derzeit unter der Corona-Pandemie in Deutschland und weltweit leiden.

Auch am Nachmittag und Abend dieses Sonntags werden viele Kirchen und kirchliche Räume geöffnet sein, um Christen und Nichtchristen eine Möglichkeit des Gedenkens, zur persönlichen Einkehr und für die eigene Klage zu geben und gleichzeitig einen Hoffnungsort mit Trost und Stärkung anzubieten.

allgemeine Besucherhinweise

hochwasserDRESDEN – Nach den Überschwemmungen, die viele Orte in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen schwer getroffen haben, ruft auch die sächsische Landeskirche zum Gebet für die betroffenen Menschen und zur Unterstützung durch Spenden auf.

Landesbischof Tobias Bilz hat in einem Schreiben an die Kirchgemeinden um Fürbitte gebeten: „Wir haben in Sachsen in den letzten Jahrzehnten mehrere große Hochwasser erleben müssen und wissen daher, wie schwer Menschen und Ortschaften durch eine solche Überschwemmung getroffen werden. Wir sind im Gebet bei den Familien, die Angehörige verloren haben oder noch vermissen, wir beten für diejenigen, deren Häuser und Wohnungen zerstört wurden, und für alle, die durch die Überschwemmungen in existentielle Not geraten sind. Möge Gott allen Betroffenen und auch den Helferinnen und Helfern jetzt Kraft und Zuversicht geben.“

schulanfang2021Wir laden recht herzlich am Samgstag, 04. September 2021, 14.00 Uhr zur Andacht für Schulanfänger*innen in unsere St.-Jakobi-Kirche ein.

Mit Gottes Segen auf neuen Wegen, dass wünschen wir uns und allen, die an diesem Tag ein neues und spannendes Kapitel aufschlagen. Wir bitten um Anmeldung über das Büro unserer Kirchgemeinde!

Am Sonntag, 12. September 2021, feiern wir 09.30 Uhr dann mit allen Familiengottesdienst zum Schuljahresbeginn.
Nach derzeitigem Stand ist eine Anmeldung nicht notwendig. Gruppen und Kreise, wie Christenlehre und Kurrende, starten nach dem 12.09.2021. Informationen dazu ab Anfang September.

TitelSeit 1. März 2021 ist Pfarrer Matthias Müller in unserer Gemeinde und
am Sonntag Okuli konnten wir seine Ordination in einem Gottesdienst feiern.
Coronabedingt konnten nicht alle an diesem Gottesdienst teilnehmen, die es wollten. Wer einen Eindruck des Gottesdienstes sucht, findet diesen mit dem Gottesdienst.Schnipsel zum Sonntag Okuli auf unserem Youtube-Kanal.


Pfarrer Matthias Müller
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 037296 707 - 15

huthBis 12. September 2021 können Sie im Rahmen der "Offenen Kirche" die Ausstellung "Jordanien" von Maler Dieter Huth in der St.-Jakobi-Kirche Stollberg besichtigen.

Der Maler Dieter Huth wurde am 11.06.1941 in Jena geboren, absolvierte zunächst eine Ausbildung als Spitzendreher bei Zeiss und entdeckte bald auch seine künstlerische Leidenschaft. Zunächst arbeitete er als Zeichner, studierte und lehre an der Kunstschule Schneeberg. Seine Arbeiten entstanden oft aus den Notitzen und Skizzen verschiedener Reisen, die er Zuhause in Chemnitz in seine, ihm typische Bildsprache umsetzte.

impfenEin Kommentar von Landesjugendpfarrer Georg Zimmermann zur Debatte über Öffnungsschritte für Geimpfte - Dresden, 28. April 2021

Ja – die Geduld ist am Ende. Ja – wir brauchen eine Perspektive. Meinetwegen – Geimpfte sollen nicht weiter auf einige ihrer verbrieften Grundrechte verzichten müssen. Aber ist das schon alles? Für Kinder und Jugendliche ist das gar nichts. Während wegen der hohen Inzidenzzahlen Kindertagesstätten und Schulen geschlossen werden, geht das Arbeitsleben der Erwachsenen in vielen Branchen uneingeschränkt weiter. Während Kinder und Jugendliche an der gesellschaftlichen Meinungsbildung unbeteiligt bleiben, werden alle über 18-Jährigen im September einen neuen Bundestag wählen dürfen.

   

Demnächst:

Keine Veranstaltungen gefunden
© 2018 Technic-Center Straight LINE