... Um den 21. April wurde klar, dass die Amerikaner Stollberg einnehmen werden und die Frage war nur, wie sie das tun würden. Bürgermeister Johannes Friedrich ließ Walter Röhner mit den Amerikanern verhandeln, um die Stadt kampflos zu übergeben und weiteren Schaden von den Menschen
abzuwenden.

Weiße Fahnen wurden gehisst.

Eine SS-Einheit zwang in der Nacht die Stollberger, alle Fahnen zu entfernen. Bürgermeister Friedrich wurde am Morgen erschossen aufgefunden, Kriminalkommissar Hummel erhängt.

Stollberg blieb nach dem 8. Mai 1945, wie einige Teile des Erzgebirges, unbesetzt. Die Amerikaner hatten in Stollberg die Polizeigewalt an ein paar Bürger um Walter Röhner übertragen. Im Juni wurden die Besatzungszonen gebildet und auch Stollberg unter die Führung der Sowjets gestellt.

Neuanfänge an allen Orten … Meistens jedenfalls.
Gott sei Dank!


Weiße Fahnen (Silbermond): Spotify / Youtube

Sündenbekenntnis nach dem Stuttgarter Schuldbekenntnis 1945

Vor Gott, unserem Richter,
und voreinander bekennen wir uns schuldig
des Unglaubens, der Ungerechtigkeit und des Unfriedens, im Kleinen und Großen.

Wir klagen uns an,
dass wir nicht mutiger bekannt,
nicht treuer gebetet,
nicht fröhlicher geglaubt
und nicht brennender geliebt haben.

Wir bitten Gott um Gnade, um Vergebung unserer Schuld.

Wir hoffen zu Gott, dass er uns trotz unseres Versagens noch dazu brauchen kann, sein Evangelium zu verkündigen und an sein Gebot zu erinnern, bei uns selbst und bei unserem ganzen Volk.

Wir hoffen zu Gott, dass durch den gemeinsamen Dienst der Kirchen dem Geist des puren Egoismus, der Gewalt und der Vergeltung, der heute von neuem mächtig werden will, in aller Welt gewehrt werde und der Geist des Friedens und der Liebe zur Herrschaft komme, in dem allein die gequälte Schöpfung Heilung finden kann.

Gemeinsam mit der ganzen Christenheit
bitten wir Gott um sein Erbarmen.


Amen.

--> die gesamte Online-Andacht gibt es hier

   

Demnächst:

Keine Veranstaltungen gefunden
© 2018 Technic-Center Straight LINE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.